Someone New – Laura Kneidl

544 Seiten, erschienen 2019

LYX Verlag

Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein. Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …

Über ,,Someone New“ von Laura Kneidl habe ich in sozialen Netzwerken viel gehört und wurde in einen gewissen Maß gespoilert, was mein Interesse geweckt hat.

,,Someone New“ ist ein Jugendroman, der mittlerweile weniger nach meinem Geschmack ist. Ich war neugierig, worauf es hinausläuft und die Story hat einen sommerlichen Beigeschmack weshalb mich die Geschichte gefangen nahm und ich mich freute weiter zu lesen.

Es gab Stellen die langweilten mich und andere fand ich unterhaltsam. Die Großeltern von Micah haben mich an die Familie von Rory aus ,,Gilmore Girls“ erinnert, was nett und störend war. 😀

Schöne Kleinigkeiten wurden eingebaut, wie das ,,Habitat 67″, das mein Herz für Skurrilität lächeln ließ.

Das Ende war dramatisch-liebend, wie ich es mag wunderbar, aber die Auflösung kam mir zu spät und Micah hätte einen Tick dramatischer ausfallen können. Die Figur Mutter gab hingegen ordentlich Stoff zurück.

Als Fazit handelt es sich bei ,,Someone New“ um ein flüssiges Buch, das ich inhaltlich nicht vergessen werde.

Bewertung

 

wenn das Buch auch in deinem Bücherregal stehen soll, einfach

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*