Vom Ende der Einsamkeit – Benedict Wells

Vom Ende der Einsamkeit – Benedict Wells

368 Seiten, erschienen 2018

Diogenes Verlag

Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Das Buch ,,Vom Ende der Einsamkeit“ geschrieben von Benedict Wells, habe ich beim ersten Lesen zur Seite gelegt.

Ich habe mich gewundert, weshalb ich vor vielen Monaten den Zugang zum Buch nicht fand, denn die Thematik trifft sehr wohl meinen Geschmack.

Der zweite Leseversuch ist gelungen und hat dem Buch gut getan. Das Buch hat mir gefallen, ich bin nicht hellauf begeistert, aber ich fand es gut.

Es dreht sich um eine Familiengeschichte mit dem Thema Loslassen.

Es ist ein Buch, dass man öfter lesen mag um alles aufzusaugen.

Ich bin froh dem Buch einen weiteren Versuch gegeben zu haben und die Geschichte in mir aufsaugen konnte.

Bewertung

Cocktailbewertung
Cocktailbewertung
Cocktailbewertung
Cocktailbewertung
(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*