Gorans Verschwinden – Pero Löwenherz

174 Seiten, erschienen 2017

DerFuchs – Verlag

Leon denkt, er wird nie eine langfristige Beziehung führen können. Dafür sind Schwule in Frankfurt zu oberflächlich. Doch plötzlich meint er, seinen Traummann gefunden zu haben. Alles scheint perfekt und er ist überglücklich. Allerdings verschwindet sein Geliebter eines Tages spurlos und er fragt sich, ob er verlassen wurde. Oder ist etwas Schreckliches passiert? Er macht sich auf die Suche und kommt dabei schockierenden Geheimnissen auf die Spur.

,,Gorans Verschwinden“ von Pero Löwenherz ist ein weiteres Buch, dass ich in Kürze gelesen habe und mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt worden ist.

Die Geschichte hat mir gefallen und wurde zum Ende richtig stark. Ich brauchte etwas, um in die Geschichte reinzukommen. Alle Geschichten die ich von Pero las, handeln um Homosexualität, womit ich privat kaum Berührungspunkte habe. Bei der Geschichte fand ich, dass sie sich direkt an die Zielgruppe richtet bzw. die erste Hälfte.

Danach hat mich die Geschichte wie gewohnt von Pero in den Bann gezogen und ich musste zwingend weiterlesen.

Ein weiteres Buch, das ich empfehle zu lesen, wenn man es dramatisch mag.

Bewertung

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*