Die Schokohexe – Rino Mizuho

192 Seiten, erschienen 2013

Carlsen Verlag

Hast du einen Wunsch, der dir unmöglich erscheint und auf natürlichem Wege niemals in Erfüllung geht? Aber es gibt jemand, der dir diese Wünsche und noch viel mehr erfüllen kann: Chocola Aikawa, Hexe und Chocolatierin, verkauft in ihrem Laden magische Schokolade, welche jede Sehnsucht wahr werden lässt. Doch für Naschen zahlt man immer einen Preis – für jeden Wunsch, der Wirklichkeit wird, verliert man sein Liebstes…

Cover- und Titelliebe. Zusätzlich mein Hang zur süßen Schokolade <3 Das Manga habe ich sofort bestellt als ich es gesehen habe.

Die Dame auf dem Cover ist die sympathische Schokoladen-Inhaberin Aikawa und hat die Fähigkeit mit ihrer Schokolade Wünsche zu erfüllen. Einzige Bedingung: kostenlos gibt es den Service nicht! Zahl den Preis in Form deiner Schönheit, deinem Reichtum oder zB einem Körperteil und dein Wunsch wird dir erfüllt.

Die Reihe besteht aus Kurzgeschichten. Figuren kommen ins Geschäft, lassen sich einen Wunsch erfüllen. Sobald der Preis gezahlt ist, ist die erste Story zu Ende.

Ich dachte in der Reihe wird eine fortlaufende Story erzählt. Aikawa mochte ich gerne. Mehr Informationen zur Figur, wer ist sie, wie sie zum Laden und ihrer Fähigkeit kam, hätte ich besser gefunden und haben mir gefehlt.

Fazit

Eine tolle zartbittere Mystery-Idee. Die Reihe werde ich nicht weiter verfolgen, das erste Band behalte ich dekorativ im Bücherregal.

Bewertung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*