Münchhausen erzählt – Erich Kästner

95 Seiten, erschienen 1975

Dressler Verlag 

Auf die Kanonenkugel und in den Himmel geflogen! Eines steht fest, und daran ist nicht zu rütteln: Der Baron von Münchhausen hat wirklich gelebt. Seine erstaunlichen Geschichten strotzen nur so vor aufregenden Erlebnissen. Aber wann immer er von seinen Reisen berichtete, tischte er seinen Zuhörern Lügen auf, dass sich die Balken bogen. Ob es wirklich stimmt, dass ein Pferd am Kirchturm hing? Und soll man wirklich glauben, dass der mutige Baron gleich zweimal zum Mond gereist ist? Acht lustige, absurde Lügengeschichten – von Erich Kästner kindgerecht erzählt und von Walter Trier illustriert.

Der Baron von Münchhausen lebte im 18. Jahrhundert und erzählte anderen gerne Geschichte, die nicht ganz der Wahrheiten entsprachen und sehr überspitzt waren. Die Zuhörer waren davon begeistert und schrieben sie auf, um sie zu verbreiten.

Erich Kästner vermittelt Kindern die Geschichten vom Lügenbaron Münchhausen mit diesem Buch anhand von lustigen und lebhaften Illustrationen.

Ein spaßiges Buch für die ganze Familie, das Interesse weckt.

Bewertung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*