Elektrische Fische – Susan Kreller

192 Seiten, erschienen 2019

Carlsen Verlag

Emma muss mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern von Dublin nach Mecklenburg-Vorpommern ziehen. Sie vermisst Irland, den Atlantik, die irischen Großeltern. Nicht mal die Ostsee kann sie trösten. Emma will nur eins: schleunigst nach Dublin zurückkehren. Levin aus ihrer neuen Klasse, der selbst große Sorgen hat, bietet ihr seine Hilfe an, scheint aber irgendwann gar nicht mehr zu wollen, dass sie wieder fortgeht. Und auch Emma beginnt allmählich an dem Fluchtplan zu zweifeln …

In dem Buch ,,Elektrische Fische“ von Susan Kreller geht es um ein Mädchen namens Emma, die mit ihrer Familie von Dublin nach Mecklenburg-Vorpommern ziehen muss.

Das Buch habe ich gewählt, weil ich ein vorheriges Buch der Autorin las und alles weitere lesen wollte. Getriggert hat mich der Fakt, dass die Geschichte in Mecklenburg-Vorpommern spielt, wo ich selber wohne. 😀

In die Geschichte bin ich gut reingekommen. Es behandelt das Thema Heimat, Loslassen und Neuanfang.

Das Buch hat mir gut gefallen, ich bin von einem anderen Ende ausgegangen und habe mehr Aktion erwartet. Es war eine ruhige Geschichte und wieder ganz toll, was die Autorin geschaffen hat.

Bewertung

 

wenn das Buch auch in deinem Bücherregal stehen soll, einfach

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*