The Rory Gilmore Reading Challenge - Einführung

Gruppenfoto

 ,,The Rory-Gilmore-Reading-Challenge“, wer ist ihr nicht über den Weg gelaufen als Fan der Serie und Leseratte zugleich?

Im Internet wurde ich schnell fündig und merkte, dass auch andere Fans auf die Idee kamen die genannten Bücher aufzulisten und lesen zu wollen.

Bei meinem rewatch 2020 (deswegen aktuell bis Staffel 2) fiel mir auf, dass nicht alle Bücher in den klassischen Listen relevant sind. Ebenso bedeutet die Liste nicht, dass alle Bücher von Rory gelesen worden sind (!) ,was ich als Kritikpunkt bei anderen Listen las.

Ich interessieren mich für die Figuren und deren Situationen mit einem Buch bzw Film. Ich möchte nicht alle Bücher aus der Serie lesen, nur um sie gelesen zu haben. Denn viele Titel wurden beiläufig genannt oder sind Lückenfüller.

  • Wer hat welches Lieblingsbuch?

  • Wie ist es dazu gekommen?

  • Welche Bücher wurden verschenkt?

  • Was finden sie gut/weniger gut?

  • Welche Situation wurde durch den Titel verstärkt?

Sobald ich ein Werk gelesen habe und es rezensiert habe, wird es in der Liste kenntlich gemacht. Du bist herzlich eingeladen und darfst die Liste nutzen.

Eine Folge, die ich empfehlenswert für die Liste finde ist ,,Auf und davon“. (Folge 2.4.)

In der Rory und Lorelai die Harvard Universität besuchen.

Rory sieht die Bibliothek von Außen und sagt: ,,Ich bin dumm. Ich habe vielleicht 300 Bücher gelesen und ich bin schon 16.“

Lorelai reagiert darauf: ,,Du musst nicht jedes Buch lesen. ,,Dienstags bei Morrie“ kannst du dir sparen. ,,Mäuse-Strategie für Manager.“ Das kennst du.“

Rory: ,,Jeder, der nach Harvard geht liest doch zwangsläufig Bücher. Verschiedene. Und ich möchte einfach mit allen kluge Gespräche führen und das geht nur, wenn ich Bücher lese, wenigstens eines aus jedem Genre und Subgenre. …

Ich schlafe zu viel. …. „

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*